sicherheit vor schädliche apps
Allgemein

Android ist heute so sicher wie Apple iOS

Die Sicherheitsmaßnahmen für die Android-Geräte scheinen ziemlich zielführend zu sein. Das zeigt auch der letzte Android-Security-Jahresbericht von Google. Nach diesem Bericht für das vergangene Jahr zeigte vor allem Google Play Protect eine große Wirkung und sorgte für einen großen Fortschritt.
Durch diesen Schutz genossen die Android-Nutzer einen besseren Schutz vor Apps, die das System oder die Nutzerdaten beeinträchtigen können. Das verdanken die Nutzer dem Play Protect, das täglich mehr als 50 Milliarden Apps scannt und gefährliche Apps automatisch erkennt und ausfiltert. So konnten im vergangenen Jahr 39 Millionen Apps als potentiell gefährliche Apps ausgefiltert werden.
Das System ist seit etwa sechs Monaten in der Lage, auch dann die Apps zu scannen, wenn das Android-Gerät offline ist. Dadurch konnte man Nutzer vor weiteren 10 Millionen Installationen retten, die ebenfalls schädlich sein könnten. Das sind Zahlen, worauf sich die Android-Nutzer freuen.
Ein Vergleich mit den ausgefilterten Apps im Jahr 2016 zeigt, dass die Freude der Nutzer nicht grundlos ist. Nach dem Bericht von Google handelte es sich letztes Jahr  um 60 Prozent weniger Installationen von schädlichen Apps außerhalb des Play Stores und dabei spielte Google Play Protect eine entscheidende Rolle.
MACHINE LEARNING ENTDECKTE DEUTLICH MEHR POTENTIELL GEFÄHRLICHE APPS

schädliche apps
Auch das Machine Learning zeigte sich im vergangenen Jahr als ein wichtiger Faktor für eine bessere Sicherheit bei den Android-Geräten. Aus dem Bericht für das Jahr 2017 geht hervor, dass Machine Learning 60,3 Prozent der potentiell gefährlichen Apps entdecken konnte.
Ein anderer wichtiger Faktor sind die Sicherheits-Patches. Google konnte 2017 dafür sorgen, dass 30 Prozent mehr Geräte diese monatlichen Sicherheitsaktualisierungen erhalten. Das ist ein großer Erfolg in einer Zeit, in der die Zahl der Android-Geräte, die aktiv benutzt werden, zwei Milliarden erreicht hat und die Aktualisierung dieser Geräte bezüglich ihrer Sicherheit sehr schwierig ist.
Natürlich gibt es immer noch Probleme, die die Sicherheit betreffen. Google scheint jedoch mit dem Ergebnis sehr zufrieden zu sein. Der Android-Sicherheitschef David Kleidermacher, behauptet sogar, dass das Betriebssystem von Android genauso sicher ist wie das vom iOS.
Das ist wiederum eine gute Nachricht für diejenigen, die sich ein Android-Gerät wünschen und keine Sicherheitsprobleme haben möchten. Wer dazu ein günstiges Smartphone besitzen möchte, hat die gute Nachricht von CepNet. Durch die Telekommunikationsdienste von CepNet können Sie Android-Geräte wie Huawei, HTC oder Samsung besitzen.
Wer die Angebote von CepNet nicht verpasst, kann ein passendes Android Handy mit Vertrag günstig erwerben und ohne Angst vor schädlichen Apps telefonieren und surfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.