Apple iOS Betriebssystem

Etymologie des iOS

Apple iOS ist ein von Apple entwickeltes Smartphone-OS . Es hieß ursprünglich iPhone OS , wurde aber im Juni 2009 zu iOS umbenannt. Das iOS läuft derzeit auf dem iPhone , iPod touch und iPad.

Bedienung die Spaß macht

Wie moderne Desktop-Betriebssysteme verwendet Apples iOS auch eine grafische Benutzeroberfläche. Da es sich um ein mobiles Betriebssystem handelt, wurde iOS für die Steuerung mit einem Touchscreen entwickelt. Dabei finden die Eingaben direkt durch Berührungen, auf dem Display mit dem Finger, statt. Beispielsweise können Anwendungen (App) bereits durch einmaliges Antippen geöffnet werden und benötigen keinen Doppelklick mehr, wie man es von Desktop-PCs gewohnt ist. Bildschirminhalte können einfach mit dem Finger verschoben werden und zum umblättern langt ein Streifen mit dem Finger, in horizontaler Richtung, über dem Display.

Schlankes OS

Mehrere Funktionen eines traditionellen Betriebssystems sind bewusst nicht eingebunden. Zum Beispiel können keine Dateien und Ordner verwaltet werden wie man es von Mac OS X oder Windows kennt. Dies erleichtert die Bedienung in einer Art und Weise das Anfänger schnell das Smartphone oder Tablet nutzen lernen.

Harmonie zwischen Hard- und Software

Die Große Besonderheit bei Apple ist, dass Sie ihre Software und Hardware gleichzeitig unter einem Dach entwickeln und sich deshalb die Gelegenheit bildet, dass man Software und Hardware bis ins Detail aufeinander abstimmen kann. Deshalb ist auch iOS optimal auf die mobilen Apple-Geräte angepasst.